Herzgesund leben

Das Herz ist der Motor des Lebens. Unser Pumporgan sorgt tagtäglich dafür, dass überall im menschlichen Körper stets mit frischem Blut versorgt wird - damit wir am Leben bleiben. Dabei vollbringt unser Herz beeindruckende mechanische Leistungen wie kein zweites Organ: Etwa 100.000 Mal pumpt es am Tag und schleust dabei mehr als 7.000 Liter Blut durch den menschlichen Organismus.

Das Herz ist der Motor des Lebens

Herz & Psyche

Doch unser Herz ist weit mehr als nur die reine Blutverteilungs-Maschine: Es steht auch in sehr enger Verbindung mit unserem Gefühlsleben. Mittlerweile gilt unter Medizinern als gesichert, dass Herz und Psyche untrennbar miteinander verbunden sind. Redensarten wie „Sie hat mir das Herz gebrochen“, „Das geht mir zu Herzen“ oder „Es war ein herzzerreißender Abschied“ verbildlichen diesen emotionalen Zusammenhang schon seit langer Zeit. So wirkt sich insbesondere andauernder Stress nicht nur auf die Psyche, sondern auch auf die Leistungsfähigkeit unseres Herzens aus: Nervliche Belastung bedeutet oft auch Herzstress. Unser Herz nimmt sich den Stress „zu Herzen“ und macht Probleme, die buchstäblich am eigenen Leib gespürt werden: Herzrasen oder -stiche, Brustschmerzen oder ein beklemmendes Gefühl im Brustbereich sind einige der gefühlten Beschwerden. Das macht die Betroffenen nervös und unruhig, im schlimmsten Fall bekommen sie sogar Angst vor einem Herzinfarkt. Doch in der Regel sind Herz und die Adern gesund, wenn die Symptome stressbedingt auftreten. Ärzte sprechen dann von so genannten „nervösen Herzbeschwerden“.

Soweit muss es aber gar nicht erst kommen – denn mit einer herzgesunden Lebensweise lässt sich das Risiko mindern, dass der Stress aufs Herzen schlägt. Wie das geht, erfahren Sie in den drei Rubriken Stressfrei leben / Bewegung & Sport / Ernährung & Gewicht.

Herz & Psyche sind eng verbunden

„Stressfrei leben“: Das Wichtigste in Kürze

  • „Entschleunigen“ Sie Ihren Alltag
  • Reduzieren Sie Ihren Stresslevel auf ein gesundes Maß
  • Finden Sie die Ursachen des Stress´ heraus
  • Gönnen Sie sich „Oasen der Auszeit“
  • Nehmen Sie sich Zeit - nur für sich
  • Wählen Sie Ihre ganz persönlichen Entspannungs-Momente danach aus, was Ihnen richtig gut tut